Was bedeutet Voltigieren ???

was heißt eigentlich Voltigieren , habe Sie sich das auch schon mal gefragt ?

ich selbst konnte bis 2005 mit diesem Wort auch nicht wirklich viel anfangen , ja Longieren kennt man irgendwie noch als Großstadt Mensch aber Voltigieren ...

sicher kennen sie es aus dem Fernsehen , gesehen haben sie soetwas sicher schon , da bin ich mir ganz sicher ...

hier z.B. ein Link   : Voltigieren mit Stefan Raab : http://video.msn.com/video.aspx?mkt=de-DE&vid=a319e8d4-aedd-4c23-a225-b4538c693df4

wer könnte es kurz gefasst da besser schriftlich Erklären als Frau  Martina Fister von der Voltigierabteilung RFV Mainschleife - Volkach http://www.voltigiersport-martinapfister.de an dieser Stelle nochmal freundliche Grüße vom RDB6 und ganz lieben dank für die Erlaubnis der Übernahme Ihres Artikels auf unserer Website hier

Was bedeutet Voltigieren?      

Eine Sportart stellt sich vor 

Voltigieren heißt, Übungen in turnerisch-akrobatischer Form auf einem galoppierenden Pferd auszuführen. Diese Sportart kann nur im Zusammenwirken mit dem Pferd, von Voltigierern und dem Longenführer, der das Pferd an der Longe auf einem Zirkel führt, betrieben werden. Dies setzt ein geeignetes fachgerecht ausgebildetes Voltigierpferd sowie einen geschulten Longenführer / Trainer voraus.

In Form von Pflicht und Kürübungen sowie Einzel- und Partnerübungen bieten sich vielfältige Übungs-, Gestaltungs- und Kombinationsmöglichkeiten.
Voltigieren verbindet in idealer Weise das Interesse von Kindern und Jugendlichen an Pferden mit einer vielseitigen Bewegungserziehung.

Alle körperlichen Fähigkeiten wie u.a. Koordination, Gleichgewicht, Beweglichkeit, Sprung- und Stützkraft werden dabei geschult.

Im Gruppenvoltigieren sind alle Voltigierer- Kinder und Jugendliche – gemeinsam in einer Mannschaft an der Ausführung zahlreicher Übungsformen beteiligt. Hier werden Gemeinschaftssinn, Hilfsbereitschaft und Rücksichtnahme gefördert.
Bei Partnerübungen müssen die beteiligten Voltigierer aufeinander eingehen und gleichzeitig ihre Bewegungen dem Pferd anpassen.
Im Einzelvoltigieren dagegen haben Jugendliche und junge Erwachsene die Möglichkeit, ihr persönliches Können in Form einer Pflichtleistung und einer eigenen Kürgestaltung zum Ausdruck zu bringen.
Voltigierer, Pferd und Longenführer sind aufeinander angewiesen und beeinflussen sich gegenseitig. Dieses Zusammenspiel verlangt von den Voltigierern ein ständiges Einfühlen und Anpassen an die Bewegungen und den Rhythmus des Pferdes – Vorraussetzung für das Gelingen der Übung.
Voltigieren bedeutet jedoch nicht nur Sporttreiben mit dem Pferd. Zum Voltigieren gehört auch, den Umgang mit dem Pferd zu erlernen sowie Pflichten und Aufgaben bei der Pferdepflege zu übernehmen.


Das Pferd ist eben kein starres, lebloses Turngerät, das nach dem Sport einfach in einen Geräteraum geschoben  wird!
Vielmehr ist es der wichtigste Trainingspartner der Voltigierer und bedarf der Rücksichtnahme und Fürsorge.

Voltigieren ist kein stiller Sport im Kämmerlein!

Allerlei Bewegungsspiele mit dem Pferd als lebendigem Spielpartner, so genannte Voltigierspiele, bringen Abwechslung in die Voltigierstunden.

Da die meisten Spiele die ganze Gruppe miteinbeziehen, können so alle Voltigierer gleichzeitig beschäftigt werden.
Spiele fördern das Zusammengehörigkeitsgefühl und machen allen immer viel Spaß.
Die Spiele werden entsprechend dem Alter und den Fähigkeiten der Voltigierer ausgewählt.
Sie fördern Geschicklichkeit sowie Koordinations- und können auch als Konzentrations- und Reaktionsschulung dienen.
Spielformen mit geschlossenen Augen eignen sich besonders zur Schulung des Gleichgewichts- und Rhythmusgefühls.
Auf diese Weise sammeln die Voltigierer vielseitige Bewegungserfahrungen.
Die Spielregeln lassen sich immer wieder abwandeln und fördern somit Kreativität und Phantasie.
Der Voltigiersport wird weiterhin, vor allem im Breiten- und Freizeitsport, seine Rolle als Zubringer zum Reitsport erfüllen.
Trotz enger Verwandtschaft mit dem Turnen und zur Akrobatik bleibt die Zugehörigkeit des Voltigiersports zum Pferdesport
 unbestreitbar.

Die Sportart Voltigieren fördert durch ihre vielfältigen Anforderungen das motorische Können von Kindern wie kaum eine andere Sportart. Unser lebendiges “Sportgerät Pferd” fördert besser als jeder menschliche Pädagoge die pädagogischen Ziele wie Rücksichtsnahme, Zuverlässigkeit, Einfühlungsvermögen, Teamgeist, Hilfsbereitschaft,Mut, Bestimmtheit und Fairness.

Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, können Sie gerne einmal mit ihrem Kind unverbindlich bei uns vorbeischauen.

Falls Sie mehr Infos über die Sportart Voltigieren wissen möchten, erteilt Ihnen die Trainerin gerne weitere Auskünfte.

geschrieben von Frau  Martina Fister
der Text "was bedeutet Voltigieren - eine Sportart stellt sich vor" wurde unverändert von der Website von der Voltigierabteilung RFV Mainschleife - Volkach

http://www.voltigiersport-martinapfister.de/ 

mit freundlicher Erlaubnis von Frau Fister übernommen

www.sirmatzel.de
www.sirmatzel.de

seit 29.09.2010

freigeschaltet

 

 

Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland